Mittwoch, 16. März 2011

Schicksal???

Ist es Schicksal? Ich glaube ja daran. Beim Nachbarn der Stallbesitzer, wo mein Töchterlein täglich tätig ist, hat es einen Wurf Kätzchen gegeben. Die habe ich mir heute nur so mal angeschaut und mich verliebt ♥♥♥




Alle 3 sind wirklich knuffelig und heute 14 Tage alt :o)
Soll ich? Soll ich nicht???
Einen schönen Abend wünscht Euch
Bine :o)



Kommentare:

  1. Hallo,

    da ist ja einer süßer als der andere.
    Schwere Entscheidung. Ich kann auch an keinem Miezekätzchen vorbei gehen. Das wir nur zwei davon haben grenzt an ein Wunder.

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ach Gott sind die süß. Da könnte ich auch nicht vorbei gehen.
    Hilft deiner Entscheidungsfindung nicht wirklich.

    Es mag abgedroschen klingen, aber hör auf dein Herz und wäge ab ob du die nächsten 20 Jahre (mindestens) Zeit für diese kleinen Racker hast.

    Ist das und das finanzielle nebensächlich, dann kommt es nur noch darauf an, was dein Herz dir sagt.

    Ich wünsche dir viel Kraft, egal wie du dich entscheidest.

    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  3. OOOOOOOOOOOOOOH neeee, wie niedlich sind die denn... na also bitte, da kannste auf gar keinen Fall einfach so vorbei gehen. DAS ist wirklich Schicksal.
    Hast Du Dich schon für eine entschieden? Also die in der Mitte..... schwääääärm

    lg hulla

    AntwortenLöschen
  4. Bine...auch hier nochmal...
    Suuuupersüß!!!
    Und ich sehe schon, das ich mit meinem Favoriten nicht alleine bin.
    Hulla und ich haben den gleichen Geschmack :0)

    Knuddler und bis mooooooorgen *froi*

    AntwortenLöschen
  5. Die sind ja echt süß ,ich glaube nicht das ich ohne eins nach Hause gehen würde .
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Bine,
    total niedliche Kätzchen und du wirst dich bestimmt richtig entscheiden:-)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Tu es ;-); ich habe heute noch gedacht, unser Kater Mozart ist das Beste was uns "pfotentechnisch" gesehen passieren konnte, ich kenne kaum ein Haustier, das so pflegeleicht und selbständig und einfach zu halten ist wie eine Katze. Früh kastriert hat er bis heute keine Gerüche im Haus hinterlassen, war früh stubenrein und geht heute hier ein und aus wie er das möchte. Kein Gassigehen zu bestimmten Uhrzeiten, kein Gejammere, wenn Frauchen mal mittags noch in die Stadt geht...aber jederzeit am Abend da für seine Streicheleinheiten abzuholen, aber wie es bei Katzen so üblich ist, NUR wenn der Herr Kater das möchte, nicht wenn ich das möchte :-); das finde ich auch so toll an Katzen, dass sie so extrem eigen sein können :-); ich wünsche dir die richtige Entscheidung, viele Grüße von der Mosel, eine Spaziergängerin auf deiner Seite, der Name Ulla :-)

    AntwortenLöschen

Kommentar erwünscht :-)